Logo Infopost

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Liebe Kolperer und Freunde der Kolpingsfamilie Miesbach.
Ich freue mich euch mitteilen zu dürfen, das sich aufgrund der Lockerungen, sich unser Vereinsleben wieder normalisiert. Wir dürfen "natürlich mit dem gebotenen Abstand" unsere Termine wieder wahrnehmen. Uns erwartet im August einiges. Lasst uns gemeinsam diese begehen.

  • Dienstag, 04.08.2020 19°° Uhr Spieleabend im Kolpingstüberl.
    Es ist wiedermal Bingo Time. Natürlich können auch Karten und Brettspiele gespielt werden.

  • Donnerstag, 13.08.2020 20°° Uhr.
    Offener Treff im Stüberl. Lasst uns mal wieder zusammensitzen.

  • Samstag, 15.08.2020 um 09°° Uhr.
    Patrozinium Mariä Himmelfahrt mit Fahnenabordnung, anschließend Frühschoppen. Das Ganze wird "bei schönem Wetter" auf der Klosterwiese abgehalten. Für den Frühschoppen werden noch dringend Helfer gesucht, bitte meldet euch bei Mike oder Vroni.
    Aufbau, Hygiene Konzept, Ausschank, Abbau usw.

  • Dienstag, 18.08.2020 um 20°° Uhr
    Damentreff, wie immer wird das ganze über What's App ausgemacht.

  • Donnerstag, 27.08.2020 um 19:30 Uhr.
    Vesper in der Stadtpfarrkirche anschließend "Offener Treff" im Stüberl.

  • Freitag, 28.08.2020
    Wallfahrt über das steinerne Meer. Info's wie gehabt: beim Tour Guide Andreas Noichl.

  • Samstag, 29.08.2020 um 18°° Uhr
    gemeinsamer Gottesdienstbesuch in der Stadtpfarrkirche Miesbach.

  • Sonntag, 30.08.2020
    Mountain Card am Spitzing.
    Treffpunkt 08°° Uhr am Waitzinger Parkplatz, bilden von Fahrgemeinschaften. Nähere Info bei Manuela Lienert. Diese Aktion ist für Jung und Junggebliebene.

bleib's ma bitte alle gsund.
Treu Kolping

Tja jetzt ist unser Pfarrheim platt, bin gespannt, wann es weiter geht. Baumaschinen sind keine mehr da.

 DSC 0337k

DSC 0339k

Liebe Kolperer

Gefunden in "Miesbach ein historischer Streifzug in Wort und Bild".

DSC 0317

DSC 0329

DSC 0332

DSC 0333

Liebe Kolperer

Ich freue mich, euch im Namen der Vorstandschaft mitteilen zu dürfen, das wir uns am Mittwoch, den 20. Mai um 19°° Uhr "Bitte mind. 5 Minuten vorher" an der Stadtpfarrkirche Miesbach zu unserer Maiandacht treffen. Bitte denkt an den Mund/Nasenschutz, dieser ist Pflicht. Eingang nur über das Nordportal.

Unser zweiter Termin ist unsere Vesper am Donnerstag, den 28. Mai um 19°° Uhr. Auch dieser Termin ist aufgrund der Abstandregel in der Stadtpfarrkirche Miesbach. Denkt auch bitte hier an euren Mund/Nasenschutz.

Die Termine gelten leider "wegen Corona und dem Platzbedarf" nur für Mitglieder der Kolpingsfamilie Miesbach.

 

Bleib's ma bitte alle gsund, wir gfrein uns auf eich.

Hier für euch 2 Bildercollagen die den aktuellen Stand am Pfarrheim zeigen. Seit letzten Wochenende steht nur noch der Keller, aber unser Kolpingszeichen ist zurzeit wunderbar zu sehen.

Wir brauchen dich Gott

Kolping-Bundespräses Josef Holtkotte empfiehlt ein Mut machendes Gebet in dieser schweren Zeit.

Barmherziger Gott,

in dieser schweren Zeit rufen wir zu dir.

Wir sind verunsichert, haben Sorgen und auch Ängste.

Um weitere Ansteckung zu verhindern, vermeiden wir direkte soziale Kontakte.

Weil Kitas und Schulen geschlossen sind, müssen Eltern ihre Berufstätigkeit und die stetige Betreuung ihrer Kinder zusammenbringen. 

Ohne öffentliche Messfeiern, Taufen und Beerdigungen, Trauungen und Firmungen erfahren wir ein völlig verändertes kirchliches Leben.

Wir erleben, dass das kulturelle und sportliche Leben in unseren Städten und Dörfern nicht mehr stattfindet.

Wir fragen uns, wie das alles weitergehen soll.

Guter Gott,

Ängste beschleichen uns.

Es ist die Angst, nicht nur vor einer Erkrankung, sondern auch vor einer eigenartigen Einsamkeit.

Es ist die Angst, nicht nur vor leeren Regalen, sondern auch vor sozialer Leere.

Es ist die Angst, nicht nur vor der großen Stille am Abend, sondern auch vor der Herausforderung, neue Wege im Miteinander zu finden.

Was uns Mut macht, sind gute Worte anderer Menschen; ist Ideenreichtum, wie auch ohne direkte Kontakte, Nähe zu Menschen hergestellt werden kann; ist Kreativität, wie wir uns durch Medien und Absprachen im Gebet miteinander verbinden können.

Wir brauchen dich, Gott, jetzt ganz besonders.

Lass uns tiefer erfahren, wie sehr du uns gerade auch in dieser Zeit begleitest.

Du bist da, du willst unser Leben.

Barmherziger Gott,

wir nehmen dich beim Wort und legen dir alle Menschen in die Hand, die derzeit besonders gefährdet sind, alle die jetzt vor allem Kraft und Hilfe brauchen.

Wir erbitten den Geist der Erkenntnis für die Mediziner und Biologen, die nach Impfstoffen und Behandlungsmöglichkeiten suchen und forschen.

Wir erbitten Energie für die Ärzte und das Pflegepersonal in allen medizinischen Einrichtungen und Alten- und Pflegeheimen.

Wir beten für alle Menschen, die mit ihrer Arbeit sicherstellen, dass wir mit Lebensmitteln und allem Notwendigem versorgt werden.

Wir beten für alle jungen Menschen, die sich gern für Hilfsbedürftige einsetzen.

Guter Gott,

wir bitten dich, dass wir alle durch diese Zeit gut hindurch kommen.

Lass und das richtige Maß finden zwischen dem nötigen Ernst und einer angemessenen Gelassenheit.

Mit dir gestalten wir diese Zeit.

Mit dir bleiben wir im Gebet auch mit vielen Menschen verbunden.

Mit dir gehen wir weiter in die nächsten Tage.

Bleibe bei uns und segne uns, du, Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Amen.

Liebe Freunde und liebe Kolperer

Hier nun für euch, ein Foto aus der Vergangenheit (Einweihung des Jugendheimes November 1929) und der Gegenwart (Gruppenbild beim Abrissflohmarkt im Pfarrheim Miesbach Februar 2020).
Ich hoffe das uns das neue Pfarrheim genauso Heimstatt und Zuflucht bieten wird wie das alte. Vielleicht bringen wir es gemeinsam zusammen, auch zur Neueröffnung ein Bild abzulichten.

Herbst 1929 Einweihung des Jugendheimes.

Gruppenbild beim Flohmarkt im alten Pfarrheim (Februar 2020).

Treu Kolping Joe

 

Spendenübergabe in Höhe von 500€ für die Jugendarbeit der Stadtkapelle Miesbach

 

Spendenübergabe an die Klinikclowns durch unseren Schriftführer M. Greiner. Die Spende stammte aus den Erlös der Nikolausbesuche.
Von Kindern für Kinder.